20.08.2013 / Allgemein / /

Gesunde und nachhaltige Lebensmittel sind gefragt

Die CVP Bezirk Zurzach hat im Rahmen ihrer regelmässig stattfindenden Vortrags- und Ge-sprächsabende die Landwirtschaftspolitik in den Fokus gestellt. Im alten Schulhaus Vogelsang in Lengnau traf der Schweizerische Bauernverbandspräsident Markus Ritter auf eine interessierte Zuhörerschaft aus dem ganzen Bezirk. Ritter skizzierte die vielfältigen Heraus-forderungen, denen sich der einheimische Bauernstand stellen muss: Neuverteilung der Di-rektzahlungen im Rahmen der neuen Agrarpolitik, Freihandelsabkommen mit China, Brasili-en, Indien, Russland usw., Ungewissheit über die Resultate der WTO-Verhandlungen, ungleiche Machtverteilung beispielsweise im Milchmarkt, Schutz des Kulturlandes vor den steigenden Nutzungsbedürfnissen unserer Gesellschaft.

Diese Fülle schwieriger Problemfelder lässt den Präsidenten des Schweizerischen Bauern-verbandes allerdings nicht resignieren. Er ortet durchaus auch Chancen, dass die Vision sei-nes Verbandes zukunftsfähig ist: «Wir wollen vielfältig produzierende, unternehmerische denkende Betriebe, die von Bauernfamilien bewirtschaftet werden, die von ihrem Beruf leben können.» Ritter hofft, dass der gegenwärtig feststellbare Gegentrend zur Globalisierung mit der Aufwertung lokal produzierter Lebensmittel eine Stütze für die Zukunftsfähigkeit des schweizerischen Bauernstandes wird. Eine Chance biete auch, dass in der Bevölkerung die Nachfrage nach gesunden, nachhaltigen und sicheren Lebensmitteln ständig steige. «Alle reden von Nachhaltigkeit – wir leben sie», betonte Ritter.